Der Kaiser von Atlantis 16.-18. 11. 1012, NYC

Liebe Freunde und Weggefährten!


Nach einer sehr berührenden und eindrucksvollen Aufführung einer Commedia Performance mit der Gruppe Paradata in Teheran Ende September und einem Workshop in Istanbul bin ich nun in New York, wo ich meine erste Arbeit mit der jungen Operngruppe OPERA MODERNE mache, die von Rebecca Greenstein ins Leben gerufen wurde.


Als erste Produktion machen wir den "Kaiser von Atlantis", eine Oper von Viktor Ullmann, die er im Konzentrationslager Theresienstadt komponiert hatte bevor er selbst in Auschwitz ermordet wurde. Die Oper wurde 1975 auf einem Dachboden in Amsterdam entdeckt und dort uraufgeführt. Es ist ein berührendes Werk, das uns schreckliche Einblicke in die Befindlichkeit der KZ Häftlinge gibt, wenn der "Tod" singt: "Ich bin nicht der Schmerz, sondern die Erlösung vom Schmerz, nicht die Pest, sondern deren Heilung." Wir haben uns auch für die unzensurierte Fassung entschieden, in der am Schluss der Kaiser singt:"Ich sterbe vielleicht, aber ich hinterlasse Euch Hass und Krieg. Das wird nicht der letzte Krieg sein!"

Die Erfahrungen in Teheran, einer Stadt, in der es für junge Künstler fast unmöglich ist zu arbeiten und in der die Lebensumstände für die meisten Menschen am Rande des Erträglichen sind, waren für meine Arbeit in New York absolut prägend. Im Iran ist die Diktatur an allen Ecken präsent und bestimmt das Denken der Menschen in allen Bereichen. Wir müssen als Künstler in jedem Moment klar Stellung beziehen gegen alle Tendenzen und politische Strömungen, die Hass zwischen den Menschen schüren. Dafür ist "Der Kaiser von Atlantis" eine ernste und gleichsam poetische Warnung.


In diesem Sinne heiße ich Sie, wie immer, herzlich willkommen, falls Sie sich gerade in New York befinden!

16. and 17. November at 8pm
18. November at 4pm

in der The Bohemian National Hall
The Czech Center New York
321 East 73rd Street
(btwn 1st & 2nd Avenue)
New York, NY 10021

OPERA MODERNE

FEATURING LE TRAIN BLEU ENSEMBLE
& SUGAR FOOT MAFIA DANCE COMPANY

Dirigent:  Ransom Wilson
Regie:  Markus Kupferblum

Stage Manager: Sara L. Gamarro

Regieassistent: Andreas Hager


CAST:
Kaiser Overall (Emperor Overall) - Vince Vincent
Der Lautsprecher (Loudspeaker) - Kelvin Chan
Ein Soldat (A soldier) - James Baumgardner
Harlekin (Pierrot) - Brian Downen
Bubikopf (A maiden) - Gan-ya Ben-gur Akselrod
Der Tod (Death) - Jeffrey Tucker
Der Trommler (Drummer girl) - Elspeth Davis

Licht:  Marie Yokoyama
Kostüme:  Angela Huff
Bühennbild:  Timothy Bradshaw

COVER CAST:
Kaiser (cover):  TBA
Der Lautsprecher (cover):  Scott Lindroth
Ein Soldat (cover):  J. Andy McCullough
Harlekin (cover):  Michael Angelo
Bubikopf (cover):  Melissa Wimbish
Der Tod (cover):  Ivan Conrad
Der Trommler (cover):  Rachel Arky

markus@kupferblum.com          http://www.kupferblum.com